Referenzen

Kundenstimmen

Partner

Veröffentlichungen

 
Bild voller Referenzlogos: Hochschule für Technik in Karlsruhe, Südwestbank, etc.

Logo Bausubstanz

 

 

 

 

 

Logo SWOTbuilding Konzept

 

 

 

 

 

Logo Volksbank Ludwigsburg

 

 

 

 

 

Logo Metamorphose

 

 

 

 

 

Bild auf dem eine Wand mit Kacheln zu sehen ist

 

 

 

 

 

Blick von unten auf die Fassade Richtung Himmel

 

 

 

 

 

Logo Beispielhaftes Bauen

 

 

 

 

 

 Logo des akbw

 

 

 

 

 

 

Messestand mit Lichtspiel und Schriftzug

 

"Ich kann hms architekten jedem weiterempfehlen, der für seine Immobile starke und gut umsetzbare Ideen sucht."

Marc M. Galal
Geschäftsführer Marc M. Galal Institut

„Während der Planungsphase hat hms mit beeindruckenden Fachkenntnissen und großem Engagement verschiedene Alternativen ausgearbeitet, bewertet und für uns zur Entscheidung aufbereitet.“

„Der nach Fertigstellung der Entwurfsplanung ermittelte Kostenrahmen für das Bauwerk (Baukonstruktion) wurde unterschritten.“

„Unser Ziel als Bauherr haben wir mit Unterstützung durch hms vollständig erreicht.“

Volksbank Ludwigsburg

„Die von den beiden Mittvierzigern entwickelte SWOT.building-Analyse ist ein exzellentes Instrument, um Investitionssicherheit zu schaffen: belastbare, wirtschaftlich durchdachte und umsetzbare Vorschläge zur Zukunft eines Gebäudes.“

„Analyseergebnisse weiterentwickeln: In der SWOT.building-Analyse zeigten sich schnell Chancen und Risiken, die in dem Altbau steckten. Das Ergebnis waren klare Aussagen zum Modernisierungskonzept und zu den Kosten auf dem Weg zu einem neuen Lebensabschnitt des Gebäudes.“

Dipl. Ing. Annette Galinski, Redakteurin Bausubstanz 4/2013
Chancen und Risiken Modernisierung und Erweiterung eines Bankgebäudes aus den 1960er-Jahren auf der Grundlage einer SWOT-Analyse

„In der aktuellen Diskussion, wie man das Angebot für die frühkindliche Betreuung ausweiten kann, leistet der Umbau einen wichtigen Beitrag. Er führt vor, wie sich die vielerorts dringend benötigten Krippenplätze mit vertretbarem Aufwand schaffen lassen: nicht durch Neubau, sondern durch intelligentes Umorganisieren vorhandener Bildungsstätten.“

„Sie schöpften das vorhandene bauliche Potenzial des Gemeindezentrums so weit aus, dass es neben Pfarramt und Kindergarten nun auch Platz für eine Krippe bietet.“

Tanja Feil, Metamorphose 02/11 über Raumreserven nutzen, Umbau Thomas-Morus-Haus, Heilbronn

„Durch den festgelegten Wiedereröffnungstermin des Kindergartens waren keine Verzögerungen tolerierbar. Alle Termine wurden eingehalten.“

„Qualitätsmanagement in seiner besten Form!“

„Die Koordination der Planungen mit allen Beteiligten wurde von den Architekten souverän, ergebnisorientiert und mit dem nötigen Respekt als selbstverständlicher Teil einer gelungenen Zusammenarbeit verstanden.“

Katholisches Verwaltungszentrum Heilbronn

„Architekturbetonelemente aus Weißzement mit Titanoxid und Marmorsplit, Fenster aus Eichenholz mit Aluabdeckungen in Bronze und perlgoldene Jalousien bringen die Fassade zum Strahlen.“

„Fassade mit Wiedererkennungseffekt“

„Innenräumliches Potenzial genutzt und ausgebaut“

Dipl. Ing. Annette Galinski, Redakteurin Bausubstanz 1/2012 über Büro- und Geschäftshaus Frankfurt am Main City

„Der verabschiedete Kostenrahmen des Gesamtprojektes wurde eingehalten, Einsparungswünsche durch geeignete Alternativvorschläge unterstützt und umgesetzt.“

Helvetia Versicherungen Frankfurt

„Eine Entscheidung über mehrere Millionen Bausumme zu treffen, ohne zuvor fünf Promille für eine SWOT.building Analyse auszugeben …wir würden sagen das ist „Investieren ohne Sicherheit“.

Prof. Dr. jur. Wolfram Wrabetz,
Vorstandsvorsitzender Helvetia Deutschland

Beispielhaftes Bauen Auszeichnungsverfahren „Schwäbisch Hall 2007 - 2013:
„Der mit Schindeln aus kanadischem Zedernholz verwirklichte Baukörper fügt sich selbstverständlich, aber auch selbstbwusst in das Ensemble in idyllischer Landschaft ein. Skulpturale Fensterelemente gliedern geschickt die Fassaden. Die Innenräume bestechen durch eine gekonnte Mischung aus roh belassenen Materialien (Beton/Stahl) und feinem Ausbau mit hochwertigen Details. Dies und der sparsame Einsatz von Farben zeigen, wie Bauen für Kinder und Jugendliche auch aussehen und gelingen kann.“

Architektenkammer Baden-Württemberg

„Gleich beim ersten Termin waren wir von den Ideen und auch von der Art wie diese Herr Mayer-Steudte präsentierte total begeistert.
Herr Mayer-Steudte wirkte auf uns sehr kompetent, freundlich, offen und präsentierte uns gleich Ideen und Möglichkeiten zur Neu- bzw. Umgestaltung des Gebäudes.“

„Wir können Herrn Mayer-Steudte sehr empfehlen.“

Margit Winter TV- Studios Leonberg GmbH

„Perfekte Illusionen und innovative Technologien für Fassaden: So interpretierte hms architekten aus Ludwigsburg das Thema „Neue Farben und Außenanwendungen“ von DuPont™ Corian® auf der diesjährigen Architect@Work im November in Stuttgart. Im innovativen Ausstellungslayout von kleinen, quadratischen Einheiten inszenierte Corian® die Fassadenentwürfe von hms architekten, die die vielfältigen Verarbeitungstechniken des Materials form- und farbstark widerspiegelten.“

„Im zweiten, von hms architekten entwickelten Ansatz stellt sich Corian® auf technisch anspruchsvolle Weise der zunehmenden Nachfrage nach belüfteten Fassaden.“

Pressemitteilung DuPont™ Corian® auf der Architect@Work

"Eine äußerst gute und inspirierende Zusammenarbeit.

Zutreffende Eigenschaften:
optimal, maßgeschneidert, konstruktiv, kreativ, vertrauenswürdig, persönlich."

Ralf Mayländer
Bereichsleiter Zentrale Dienstleistungen
Südwestbank



 

   

„Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur.“

Max Frisch, Schriftsteller und Architekt